Zwerg-Granatapfel (Punica granatum nana)

Wissenswertes: Der Granatapfelbaum gehört zu den ältesten Kübelpflanzen.

Herkunft: Die größte Verbreitung liegt seit circa 2.500 Jahren im gesamten Mittelmeerraum.

Anzucht: Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Lassen Sie das Saatgut für etwa 12 Stunden in raumwarmem Wasser vorquellen und drücken Sie es anschließend auf das feuchte Anzuchtsubstrat. Da es sich um einen Lichtkeimer handelt, darf der Samen nicht mit Substrat bedeckt werden. Bei gleichmäßiger Feuchtigkeit und Wärme (20° bis 25°C) keimen die Samen nach 2 bis 3 Wochen.

Standort / Licht: Ideal sind helle und sonnige Plätze in der Wohnung oder im Freien.

Gießen und Düngen: Wässern Sie während der Wachstumsphase reichlich, aber lassen Sie die Erde vor dem nächsten Wässern immer leicht antrocknen. Im Winter sollte weniger gegossen werden, ohne daß der Erdballen austrocknet. Von Ende März bis Oktober sollte die Pflanze alle 14 Tage mit flüssigem Bonsaidünger versorgt werden.

Schneiden: Sobald neue Triebe 8 bis 10 Blattpaare gebildet haben, können sie immer wieder und das ganze Jahr über auf 2 bis 3 Blattpaare zurückgeschnitten werden. Triebe, die nach innen wachsen, sollten Sie ganz entfernen, um eine klare Krone zu erhalten. Soll der Granatapfel blühen, sollten Sie den letzten Schnitt Anfang April vornehmen.

Erde: Verwenden Sie zum Umtopfen (und nach der Anzucht) ein Gemisch aus jeweils einem Drittel Einheitserde, Torf und Sand.

Quelle: Tropica Artikelseite

Anzuchtprotokoll

1. Aussat

Vorquellen: ca 12h in Wasser
Aussat: 14.09.2012
Anzahl: ca. 12 Samen
Keimzeiten:

  1. 20.09.2012 – 1 Stck.
  2. 21.09.2012 – 1 Stck.
  3. 22.09.2012 – 2 Stck.
  4. 23.09.2012 – 1 Stck
  5. 28.09.2012 – 1 Stck.
  6. 29.09.2012 – 1 Stck.
  7. 01.10.2012 – 1 Stck.

12 Tage alte Zwerg-Granatapfel

Zwerg-Granatapfel - 12 Tage

2,5 Wochen alte Zwerg-Granatapfel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.